TU-Audimaxbesetzer_innen wechseln Aktionsform

Die Besetzer_innenn des TU Audimax werden morgen am Montag, den 23.11. um 12 Uhr eine Erklärung abgeben, ihre Besetzung beenden und die Aktionsform wechseln. Kommt und helft und denkt mit: 9-12 zum mithelfen; 12:30-13:00 Uhr Infoplenum; Siehe auch:

http://tubrennt.wordpress.com/

TU-Audimaxbesetzer_innen wechseln Aktionsform

Die Besetzer_innenn des TU Audimax werden morgen am Montag, den 23.11. um 12 Uhr eine Erklärung abgeben, ihre Besetzung beenden und die Aktionsform wechseln. Kommt und helft und denkt mit: 9-12 zum mithelfen; 12:30-13:00 Uhr Infoplenum; Siehe auch:

http://tubrennt.wordpress.com/

TU-Audimaxbesetzer_innen wechseln Aktionsform

Die Besetzer_innenn des TU Audimax werden morgen am Montag, den 23.11. um 12 Uhr eine Erkllärung abgeben, ihre Besetzung beenden und die Aktionsform wechseln. Kommt und helft und denkt mit: 9-12 zum mithelfen; 12:30-13:00 Uhr Infoplenum; Siehe auch:

http://tubrennt.wordpress.com/

Die Villa-BEL-Initiative hat neue Räume an der Uni gefunden und hat auch einen neuen Namen. Ihr findet jetzt die

Zwille

im obersten Stockwerk des ZW-Gebäudes an der Fasanenstraße hinter dem Chemiegebäude.

Die Zwille ist, genau wie die Villa BEL es war, offen für alle, die selbst offen sind.
Wärend der Semesterferien und zu Beginn des Semesters wurden die Räume renoviert, inzwischen sind sie fast fertig und können eingeräumt werden. Es gibt je einen Seminarraum, Chill-Raum, Büroraum und einen Veranstaltungsraum, die genutzt werden können.
Einige regelmäßige Veranstaltungen sind schon geplant. Jede Woche gibt es einen giftgrünen Blitz- und Donnerstag an der Zwille. Ab 17.00 gibt es VoKü, ab 18.30 Seminare und Workshops zu verschiedenen Themen.

Es gibt ein regelmäßiges NutzerInnentreffen, das jeden 2. und 18. jeden Monats 18:00 stattfindet. Das nächste ist am nächsten Montag, dem 2.11.

Alle, die interessiert sind, die Räume zu nutzen, sind herzlich eingeladen!

Arbeitsgruppen der Villa-BEL-Initiative arbeiten auch in den Ersatzräumen

AG Vorbereitung des nächsten Nutzer_innentreffens

Die AG hat eine Terminumfrage zur Festlegung der Termine der 4 kommenden Nutzer_innentreffen eingerichtet

Unsere Treffen sollen nicht dröge und langweilig sein, sondern spannend und ergebnisorientiert. Auch wenn es in arbeit ausartet soll jede_r zu Wort kommen, nicht nur der Kreis der 8-10 üblichen. Dafür überlegt sich die Vorbereitungsgruppe einen attraktiven Rahmen und abwechslungsreiche Formen.
Ansprechperson: cmlang (at) gmx.de

AG Seminare und Veranstaltungen
Abendveranstaltungen, Seminare, Diskussionen, Workshops oder was euch sonst noch einfällt machen wir auch ohne die Räume in der Villa. Meldet euch mit euren Vorschlägen und Ideen bei uns.
Ansprechpartner_innen: ladylene (at) web.de, rayko92 (at) web.de
nächste Treffen:
+ Di, 08. Sept., ab 18:00 Uhr, Wiese vor der Villa BEL

Treffen zur Vorbereitung des Open-Space zu Kommunikation und Ausdruck:

AG Öffentlichkeitsarbeit
Ansprechpartner_in: fabiankraus (at) gmx.de
nächstes Treffen: Do, 20.8., 14:30 Uhr, AStA der TU, Raum EB 020 Erweiterungsbau, Str. d. 17. Juni 145, Tiefparterre.

AG Verhandlungen
Ansprechpartner_in: atom-oma (at) web.de
nächstes Treffen:

AG Infrastruktur
Ansprechpartner_in: teschmann (at) gmx.de
nächstes Treffen:

AG Raumaufteilung
Ansprechpartner_in: ostlicht79 (at) googlemail.com
nächstes Treffen:

AG Organisation
Ansprechpartner_in: soeben.ellen (at) web.de

AG Vokü
Ansprechpartner_in: elisa_weidenhammer (at) yahoo.de

AG Finanzen
Ansprechpartner_in: cmlang (at) gmx.de

Das Protokoll des 1. Hausplenums folgt noch, ebenso die Vorstellung der Arbeitsgruppen.

Nächste Hausplena mit Berichten aus den AGs:
Donnerstag, 30.07. 18 Uhr vor der Villa BEL
Montag, 17.8. 12:30 Uhr, vor dem Cafe Planwirtschaft (B-Gebäude, Hardenbergstr.)

---------------------------
Vorschlag für den Ablauf am 17. Aug.
---------------------------
ab 12:30 Uhr: ankommen, Brunch, Dinge in kleinen Grüppchen bequatschen, Besprechungspunkte und Kleingruppenpunkte an die Tafel schreiben.

13:15-14:15 Uhr: Kurzberichte-Plenum

1. Updates
- Ferienkalender: Wer ist wann da?
- Neuester Stand der Baumaßnahmen (He)
- Stand der AG Veranstaltungen und Seminare
- Stand Finanzen (Chr)
- Stand weiterer AGen
- gibts Neuigkeiten von den Einführungsveranstaltungen?
- Büchertisch

2. Perspektiven
- Vernetzung mit Schulen?
- Vernetzung mit HPR
- Alternatives Veranstaltungsverzeichnis (AVV) (Wi oder Chr)
- Vorstellung des Netzwerks we.riseup.net (K)
- Aktualisierung der Liste der beteiligten Gruppen. Wer/Was fehlt im Sinne unseres Konzepts?

3. Selbstorga/“Tagesgeschäft“
- Selbstorganisation: Vorschlag für eine übersichtlichere Kommunikationsstruktur: Termine vereinbaren, Trennung von Info- und Orga-Mails, bloggen, wiki (Chr)
- Anfragen: November-Seminar von Avanti, TechTalk, Konzert und Party, Flüchtlingsinitiative
- allgemein Umgang mit Anfragen (H)
- Google-Werbeanzeigen auf unserem Blog (Chr)
- Postadresse Trägerverein
- Verlinkung der TU-Homepage auf unseren Blog

14:30-15:10 Kleingruppen
- nach Bedarf.
- Vernetzung mit Schulen: Wie soll das laufen?
- Anfragen zur Raumnutzung: Avanti, TechTalk, Konzert- und Partyanfrage
- Angebote für Erstsemester zu Semesteranfang
- Beteiligte Gruppen: Wer oder was fehlt uns noch? Wen könnten wir fragen?
- angepasstes Raumkonzept für die ZW-Räume.

15:20-16:00 Berichte aus den Kleingruppen und Entscheidungen
- nach Bedarf.
- Entscheidungen über die Anfragen
- Termine der nächsten Nutzer_innentreffen.

im Anschluss Möglichkeit für AGen, sich zu treffen.

---------------------------------
Konzept-Idee für unsere Treffen:
---------------------------------
Wir arbeiten in ständigen Arbeitsgruppen, im Plenum und in Kleingruppen. Für alle diese Formen ist Platz auf den Nutzer_innentreffen. Die Nutzer_innentreffen werden in der Anfangsphase gut vorbereitet, damit sich eine neue Praxis einspielen kann und auch anspruchsvollere Methoden genutzt werden können.

Zu den Nutzer_innentreffen gehört immer eine Anfangsphase mit VoKü und der Möglichkeit, Sich locker in kleinen Gruppen auszutauschen.

1. Arbeitsgruppen: AGen sind permanent, treffen sich öfter und machen die laufende Arbeit in ihrem jeweiligen Bereich: Gestaltung, Orgakram, Absprachen, Besorgungen, Umsetzung etc. nur wirklich wichtige Entscheidungen tragen sie ins Plenum. Sie sollten aber ihre Arbeit regelmäßig im Wiki, Blog oder über den orga-Verteiler per e-Mail transparent machen. Im Anschluss an die Nutzer_innentreffen soll in der Regel noch Zeit bleiben, dass sich die AGen treffen können.

2. Plenum: Im Plenum wird berichtet und entschieden, aber in der Regel nicht Diskutiert, da es praktisch unmöglich ist, dass dabei über 12 Personen zu Wort kommen und viele Hemmungen haben, ihre Meinung in einer großen Gruppe zu vertreten. – Entschieden wird im Plenum nur das, was absolut gemeinsam entschieden werden muss.

3. Kleingruppen: Kleingruppen sind wichtig zur Meinungsbildung und für kreative Prozesse, aber auch für Runden, in denen Konfrontationslevel abgesprochen werden können. Wenn im Berichte-Plenum Diskussionsbedarf deutlich wird, dann sollen sich dazu ein oder mehrere Kleingruppen bilden, die das Thema Meinungsbildend vordiskutieren und Konsensmöglichkeiten suchen. Erst dann ist eine Entscheidung im Plenum möglich.